Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart



Blog

Blog

Rheumatoide Arthritis selbst therapieren durch eine gesunde Lebensweise

Posted on August 13, 2020 at 4:15 PM

Rheumatoide Arthritis ist die am häufigsten auftretende autoimmunbedingte, entzündlich-rheumatische Erkrankung. Durch die Entzündung der Gelenke leiden Erkrankte vermehrt unter Schmerzen. Schmerzlinderung sowie das Vermeiden von Entzündungen, wünschen sich daher viele Patienten.

 

Eine auf die Krankheit ausgerichtete Lebensweise kann Gelenkbeschwerden entgegenwirken und dient in diesem Zuge als gute Therapiemaßnahme neben der Einnahme von Medikamenten und Physioeinheiten. Wir zeigen wie es geht.

Gelenkschmerzen mindern durch Reduzierung der Arachidonsäure

 

Ein Rheumatoider Arthritis Patient sollte auf eine entzündungshemmende Ernährungsweise achten. Mit der Zuführung vollwertiger Nahrungsmittel und bestimmter Nährstoffe ist dies möglich. Hauptursachen der Entzündungen in den Gelenken sind die genetische Veranlagung sowie die Aufnahme von Bakterien und Viren über die Nährstoffe in Lebensmitteln.

 

Durch das Verzehren von bestimmten Lebensmitteln stellten 10-25 % der unter Rheumatoide Arthritis leidenden eine Verschlechterung in den Gelenken fest. Als Hauptauslöser für Gelenkschmerzen wird Fleisch als Nahrungsmittel genannt. Eine Ernährung, die auf pflanzlichen Lebensmittel basiert, wirkt sich für Menschen mit der Erkrankung förderlich aus.

 

Dies bedeutet nicht, dass vollkommen auf den Fleischkonsum verzichtet werden muss. Empfehlenswert ist jedoch den Konsum auf bis zu zwei Mahlzeiten pro Woche zu reduzieren. Grund hierfür ist die Arachidonsäure, die in Fleischprodukten enthalten ist. Die enthaltene Arachidonsäure, auch Omega-6-Fettsäure genannt, begünstigt entzündungsfördernde Botenstoffe. Durchgeführte Studien mit Rheumatoide Arthritis Patienten ergeben, dass nach dem Fleischkonsum der Arachidonsäuregehalt deutlich angestiegen ist.

 

Anstelle von tierischen Lebensmitteln, sollten Erkrankte daher eher zu pflanzlichen Nahrungsstoffen greifen.

 

Auch bei einer pflanzlichen Ernährungsweise müssen dem Körper ausreichend Fette zugeführt werden. Für Rheuma Patienten sind Omega-3-Fettsäuren besonders essentielle Fettsäuren. Diese wirken sich entzündungshemmend auf den Körper aus und können so Schmerzen in den Gelenken verringern und sogar vorbeugen. In pflanzlichen Fetten wie Walnussöl kommt oftmals Alpha-Linolensäure vor. Aber auch fettreiche Fischsorten wie Lachs, Hering oder Makrele dürfen auch zweimal pro Woche auf dem Speiseplan stehen. Alternativ können auch Fischölkapseln eingenommen werden.

 

Die Alpha-Linolensäure kann im Körper über ein Enzymsystem in Omega-3-Fettsäuren umgewandelt werden. Im selben Enzymsystem wird auch Linolsäure in Arachidonsäure umgewandelt. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Je mehr Omega-3-Fettsäuren eingenommen werden, umso weniger Arachidonsäure bildet sich im Körper. Ziel ist es, die Arachidonsäurezufuhr auf maximal 50 Milligramm pro Tag zu minimieren.

 

Neben Omega-3-Fettsäuren können Patienten auch mit Antioxidanten Schmerzlinderung erzielen. Antioxidantien sind vor allem in pflanzlichen Lebensmitteln erhalten. Diese können freie Radikale fangen und somit auch Entzündungsstoffe wie Arachidonsäure. Antioxidanten können unter anderem über die Vitamine C und E sowie über das Provitamin A dem Körper zugeführt werden. Diese stecken zum Beispiel in Nüssen, Samen, Obst, Gemüse und sogar den kleinsten Samen.

 

Damit Rheuma Erkrankte auch alle nötigen Wirkstoffe in sich aufnehmen können, ist eine gesunde Ernährungsweise maßgeblich. Fünf Mal pro Woche sollten daher die Lebensmittel mit Antioxidantien pro Woche auf dem Speiseplan stehen. Durch Garen, Dünsten und Dämpfen des Gemüses bleiben zudem auch beim Kochprozess alle Vitamine und Mineralien erhalten.

 

Ernährung und Lebensweise im Einklang mit Rheumatoide Arthritis gestalten

 

Um Schmerzen der rheumatoiden Arthritis langfristig zu mindern, ist eine gesunde Lebensweise und eine ausgewogene Ernährung maßgeblich. Während der Konsum an Fisch- und Fleischprodukten auf zweimal pro Woche reduziert werden soll, ist die Zuführung von pflanzlichen Lebensmitteln umso entscheidender. Auch Milchprodukte dürfen auf dem Speiseplan nicht fehlen. Das enthaltene Kalzium stärkt die Knochen und entlastet so die Gelenke. Drei bis vier fettarme Milchprodukte dürfen daher tagtäglich verzehrt werden.

 

Das wichtigste bei der Ernährung ist die Kontinuität. Nur so können dem Körper auf Dauer wichtige Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren in ausreichenden Maße zugeführt werden. 40 % der Rheumatoide Arthritis Patienten ernähren sich auf falsche Weise und erzeugen so einen Nährstoffmangel. Fasten würde die Mangelzufuhr noch weiter verschlechtern, daher sollte darauf verzichtet werden.

 

Nicht nur in der Ernährung ist Kontinuität maßgeblich für die Schmerzlinderung, sondern auch in der Bewegung. Insbesondere für Rheumatoide Arthritis Erkrankte ist ein gesunder Lebensstil enorm wichtig. Ein Übergewicht kann sich schnell auf die Gelenke auswirken und führt zu weiteren Folgeschäden und Schmerzen. Diesem kann mit gelenkschonenden Sportarten wie Schwimmen oder Radfahren entgegengewirkt werden. Mithilfe von regelmäßigen Sportübungen können nicht nur die Gelenke entlastet werden, sondern auch das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen verringert sich.

 

Mit Outdoor Sport können Rheuma Erkrankte übrigens zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sie entlasten durch die Gewichtsabnahme die Gelenke und tanken gleichzeitig Vitamin D, dass für die Knochengesundheit verantwortlich ist.

 

Ein Gelenke schonender Gang durchs Leben gelingt im Umgang mit Rheumatoider Arthritis somit durch die Kombination aus gesunder Ernährung und einem fitten Lebensstil. Bei beidem ist die langfristige Ausrichtung der Schlüssel für ein schmerzbefreites Leben.

 

 

Categories: Gesundheit

Post a Comment

Oops!

Oops, you forgot something.

Oops!

The words you entered did not match the given text. Please try again.

1 Comment

Reply Pofosdot
11:20 AM on September 17, 2020 
LIGHT UP THE NIGHT/MODELFACE/JO-JO (MIXED) https://de.vlipa.lv/video/MDRORzdHN2pXWGF2VFo0PU5r.html